Rapperswiler Weihnachtsmarkt vom 9-11. Dezember 2016

Zigarre Kala, Bücher, Kunst aus Papier…. alles vor und in der Buchhandlung Bücherspatz zu finden – und zwischen den Zeilen und den Sachen – wir, Gespräche, Austausch, Ideen….. bis bald!

Foto: Weihnachtssterne topffrei in ihrer Heimat …

2012-12-24 16.25.16

Event am 6. November 2016

teilnehmerbanner_green-days

Ich freue mich, euch, meine Kundinnen und Kunden, an diesem anregenden Anlass zu treffen. Ich freue mich, Interessierte kennen zu lernen! Natürlich gibt es einen besonderen Event – Rabatt! KALA ist die einzige Zigarre an dieser Ausstellung – es gibt insbesondere Kosmetik, Schmuck und Kulinarik zu entdecken.

 

In den Sommer 2016 mit Kala – oferta especial!

1460916605162

In einem süditalienischen Vorgarten blühte diese wunderschöne Kalla oder Calla, die Namensschwester meiner Zigarre. Früher war sie eine Blume, welche Trauer und Unsterblichkeit symbolisierte. Heute steht sie für zeitlose, elegante Schönheit. Die Zigarre  Kala ist in ihrem 5. Jahr – zeitlos gut!

Eine Zigarre ist unsterblich, wenn sie sehr gut gelagert wird. Die Luftfeuchtigkeit muss stimmen, auch die Temperatur sollte nicht zu stark schwanken. Dafür braucht man nicht zwingend einen Humidor. Einen feuchten Keller, ein Badezimmer, eine Holzschachtel mit nassem Tuch können ebenso geeignete Orte sein.

Dieses Jahr wird die Kala umziehen; darum, liebe Zigarrenliebhaberinnen und -Liebhaber mache ich für diesen Sommer folgendes Spezialangebot:

5 Schachteln Kala (25 Zigarren) für Fr. 100.00 (statt Fr. 200.00) – portofrei.

Das Angebot gilt für Bestellungen, welche bis zum 31. August 2016 eintreffen.

Ich wünsche allen aficionadas y aficionados einen wunderbaren Sommer, mit lauen Nächten und genügend Mussestunde zum Geniessen!

 

 

 

 

 

 

 

Eine kleine Frühlingspause ….

Liebe Zigarrenfreundinnen und -freunde

Das Wetter lädt ein, draussen an der Sonne zu sitzen. Die Zeit lädt ein, sich ein bisschen Zeit zu nehmen. Die Ereignisse laden ein, nachdenklich zu werden. Die Abstimmungen laden ein, daran teilzunehmen. Es ist noch nicht Frühling, es ist noch nicht Sommer! Und Kala macht keine Sommerpause – aber eine winzige Frühlingspause  – Bestellungen nehme ich gerne entgegen bis zum 17.3.2016. Danach bin ich ab dem 6.6.2016 wieder erreichbar!

„……….der Mensch ist wie eine Zigarre, er lebt nur solange er noch glüht, solange verlangend tiefinnen die Sehnsucht noch zündet und sprüht!….“

Hanns von Gumpensberg 1866

 

 

 

 

 

Namensgebung einer Zigarre, oder warum ich sie KALA genannt habe

tu38

Manchmal – eigentlich recht selten  – werde ich gefragt, warum KALA? Ich hätte die Zigarre auch Büsser nennen können – so wie oft der Name (z.B. Villiger) als Markenname dient. Doch die Zigarre ist ja nur im Mikrobereich eine büssersche Idee. Der Tabak war schon da. Die grosse Arbeit vollbringen die nicaraguanischen Bauern, die geschickten Frauen in den Fabriken und natürlich der Master Blender, der erfolgreich meine etwas verrückten Wünsche umsetzte. Wie bei werdenden Eltern hatte ich natürlich Listen von möglichen Namen. Als ich mich für KALA entschied, wusste ich nichts von den Kantonslagern in der Schweiz, welche mit Kala abgekürzt werden, ebenso wenig hatte ich die dekorative, meist weisse Becherblume im Blick und noch weniger den Hund von Pascale Bruderer (Schweizer Politikerin). Bei KALA  hatte ich das Sanskrit – Wort und damit verbundene Bilder vor mir. Das Rad der Zeit. Werden und Vergehen. Kommen und Gehen. Leben und Sterben. Die Tabakpflanze wächst in der Erde und wird zu Asche. Sie wird gehegt, gepflegt, bearbeitet, geschmückt und geraucht. Sie wächst erneut….. dazwischen bleibt ein kurzer Genuss, ein Husten vielleicht, eine kleine Freude und eine kleine Störung …. ein Moment bewusst wahrgenommener Zeit – wo das Rad des Lebens (und Sterbens) sich darum etwas langsamer dreht. Mit der Entwicklung von KALA war – aus westlicher Sicht – viel unproduktive Zeit – verbunden – warten, warten, warten. Dass dies Geschenke der Zeit sind, habe ich irgendwann begriffen. Dasitzen und nichts tun, nichts denken, nichts fühlen….vielleicht (muss nicht sein) eine Zigarre rauchen – und die Drehung wahrnehmen und  mit Rúben Dario flüstern;….y no saber adónde vamos,
ni de dónde venimos!…

DARUM KALA.

Im Zug des Genderstroms…..

Neues aus dem DenkPalast

61854_473148606578_747232_n

KALA schafft es ins Tessin

Dank Monika Gmür ist nun die KALA auch für Zigarrenraucherinnen im Tessin erhältlich…. oder für Erholungssuchende im Casa Martinelli von Monika Gmür. Ein lauschiger, stilvoller Ort – mit Wasserfall in der Nähe und einem wunderbaren Weinkeller mit Zigarren im Hause !